Firmengeschichte

Wie wir wurden, was wir sind.
  • Firmengeschichte

B&H-Unternehmensgeschichte

B&H: Unternehmensgeschichte

Unser Unternehmen wurde im September 1990 als reiner Frachtfuhrbetrieb von Jürgen Beese in Waltershausen gegründet. Kurze Zeit später stieg seine Ehefrau Heike Beese als Mitgesellschafterin und -geschäftsführerin in die Spedition ein. Nach erfolgreicher Übergabe wird das Unternehmen seit 2012 in zweiter Familiengeneration von Karsten Beese allein weitergeführt. 

Der Grundstein unseres Unternehmens wurde mit 11 Mitarbeitern und einem Fuhrpark aus DDR-Zeiten gelegt. Die Folgejahre waren von einem starken Wachstum und der entsprechenden Expansion geprägt.

1994 erfolgte der Neubau und die Inbetriebnahme einer 1000 m² großen Umschlags- und Lagerhalle in Fröttstädt auf einem 24.000 m² großen Grundstück.

Im Jahre 1995 wurde ein neues Bürogebäude errichtet und im gleichen Jahr in Bezug genommen.

Januar 1997 folgte die Inbetriebnahme des zweiten Hallenabschnittes unseres Logistikzentrums von ebenfalls 1000 m².

Im Laufe der Jahre haben wir stetig unsere Dienstleistungsangebote um die Bereiche Sammelgutverkehre, Lagergeschäfte, Zollabwicklung und Textillogistik erweitert.

Im August 2001 erfolgte die Inbetriebnahme des dritten Hallenabschnittes als Logistiklager mit 2000 m² Nutzfläche.

Aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung und der damit verbundenen personellen Erweiterungen haben wir im Jahr 2007 den Grundstein für ein neues Verwaltungsgebäude sowie einen weiteren Hallenabschnitt mit ca. 3000 m² Lagerfläche gelegt. Die Bauarbeiten wurden 2008 abgeschlossen. Mit diesen Investitionen haben wir weitere Kapazitäten zur umfassenden Auftragsabwicklung und Kundenbetreuung geschaffen.

Aktuell sind in der B&H Spedition 80 Mitarbeiter und 11 Auszubildende beschäftigt.